Nochmal OpenSource

| Keine Kommentare

Ist es nicht spannend, wenn man gerade denkt wie gut es wäre, wenn jemand etwas bestimmtes erfände, und wenig später hält man genau das in den Händen?

So ging es mir vor ein paar Tagen. Copy & Paste von einem Worddokument in ein Indesign-Dokument. Eine Übersetzung von pharmazeutischen Wirkstoffen. Der Übersetzer hatte nicht die gesamte Tabelle übersetzt, in der die Wirkstoffe mehrfach vorkamen, sondern nur jeden Wirkstoff einmal. Er war zu faul (sonst gibt es immer alles fix & fertig), kann man vestehen, es war eine seeeehr lange Tabelle. Jetzt eine Zwischenablage, die sich mehr als eine Position merkt. Die Wirkstoffe eingeben und dann ganz einfach einfügen und nicht jedesmal wieder markieren und kopieren … die OpenSource-CD enthält tatsächlich so ein Teil, „Ditto“ heißt es. Kann man noch verbessern, aber ist so schon schweinegut! Guggst du hier http://ditto-cp.sourceforge.net/

Könnte auch interessieren:

  1. Schluckauf
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.