Wie man seinen neuen Rechner anpasst … Teil 2

| Keine Kommentare

Ich brauche erst einmal meinen guten, alten Desktophintergrund. Seit ein paar Jahren verwende ich Desk-Timer, einen sehr anpassungsfähigen Desktop-Kalender. Der hat immer noch so ein bisschen Windows95 Look-and-Feel und ist auch eher spröde einzurichten. Aber ich kann mir meine Einstellungen aus dem alten System exportieren und ins neue übertragen und habe somit kaum Arbeit damit. Meine Termine sind auch noch alle da. Das Programm kostet 15 Euro (womöglich auf Lebenszeit …) und ich habe den Kauf bis heute nicht bereut. Klar, heutzutage gibt es Widgets und Gadgets und Google Desktop und Tralala. Der Desk-Timer ist einfach nur offline da und macht was ich will: Er erinnert mich an Geburtstage und an ein paar wiederkehrende Termine. Die „große“ Terminverwaltung mache ich dann lieber mit irgendeinem anderen Programm. Oder gar nicht. Die meisten Termine hab ich im Kopf. Oder auf einem Zettel.

Den Desk-Timer gibt es hier: http://www.desktimer.de/

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar