Wie man seinen neuen Rechner anpasst … Teil 9

| Keine Kommentare

Nach dem kleinen Intermezzo mit Adobe (die Installation der Adobe-Programme steht eigentlich ganz am Schluss der Prozedur) erstmal wieder zurück zum Tagesgeschäft. Was ist mir noch nützlich, was muss ich unbedingt auf dem Rechner haben?

Surfen kann ich, Mailen kann ich. Jetzt muss ich auch noch arbeiten können. Also kommen meine liebsten Werkzeuge zur Webentwicklung auf den REchner, die zufälligerweise alle Freeware sind.

PSPad als Allround-Editor mit direkter FTP-Schnittstelle, dem angeschlossen der geniale CSS-Editor TopStyle Lite. Außerdem brauche ich noch einen FTP-Client. Als Freeware bietet sich Filezilla an. Und Einen Bildbetrachter hätte ich noch gerne, der kleinere Arbeiten an Grafiken erledigen kann (Bildgröße ändern, Bilder schärfen, Helligkeit und Kontrast regeln), und da ist IrfanView genau richtig.

PSPad ist inzwischen unverzichtbar für mich. Ein Auszug aus der Homepage des Programms:

PSPad ist ein besonders auf Programmierer und Webdesigner zugeschnittener unicode-fähiger Editor für Microsoft Windows mit den folgenden Merkmalen:

  • Einfaches Arbeiten mit verschiedenen Entwicklungsumgebungen
  • Farbig hervorgehobene Syntax für viele Programmiersprachen, HTML usw. (erweiterbar)
  • HTML-Vorschau mit einem Tastendruck
  • Geringe Dateigröße, gekoppelt mit dem Funktionsumfang eines professionellen Editors
  • Einfaches Arbeiten mit Textdateien

Das alles auch noch umsonst. Es integriert sich ins Rechtsklick-Kontextmenü des Explorers, so dass ich Dateien direkt mit PSPad öffnen kann. Praktisch zum Beispiel bei php-Dateien.

TopStyle ist für mich das Tool zur CSS-Bearbeitung schlechthin. Gut strukturiert führt es mich durch alle Tiefen und Untiefen von Stylesheets. Die kostenlose Lite-Version reicht mir vollauf. Die Vollversion für 79,95 $ wäre ich im Zweifel aber auch bereit zu zahlen. Mir ist einfach noch nichts ähnlich nützliches untergekommen.

FileZilla ist inzwischen unter den FTP-Clients beinahe Standard. Unter all den Freeware-Programmen schien es mir aber auch die stabilste Lösung zu sein. Wenn man es etwas bequemer haben möchte, ist Bitkinex eine gute Wahl. Da kann man z.B. so Scherze veranstalten wie mehrere Server ansprechen und Daten per drag and drop von einem zum anderen ziehen. Mit 34 $ liegt der Preis auch noch in einem relativ schmerzarmen Bereich (inklusive einer Bearbeitungsgebühr kostet das Teil, wenn man per Paypal bezahlt, 25,13 Euro). Man kann es erst einmal 30 Tage ausprobieren.

Irfan View ist ein Bildbetrachter mit grundlegenden Editorfunktionen, der für mich alle anderen um Längen schlägt. Auf akademie.de findet sich für Mitglieder ein detaillierter Workshop zu dem Programm. Für Nicht-Mitglieder sind ein paar Kapitel frei zu lesen, die einen Eindruck vermitteln können über den Leistungsumfang des kleinen Alleskönners.

Wär’s das jetzt? Nein, ich will es mir noch so richtig gemütlich machen auf dem Rechner …

PSPad Homepage: http://www.pspad.com/de/

TopStyle Lite Download: http://www.newsgator.com/download/products/ts3lite.exe

Filezilla FTP: http://www.filezilla.de/

Bitkinex: http://www.bitkinex.com/

IrfanView: http://www.irfanview.de/

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.